Archiv der Kategorie: Fußball

Erfolgreiche Qualifikationsrunden im Grundlagenbereich

Die Qualifikationsspiele der F- und  E- Junioren sind nun beendet und die Gruppeneinteilungen sind erfolgt. Der VfL kann mit Stolz verkünden, dass sowohl die E1, wir auch die F1 für die jeweils höchste Kreisspielklasse qualifiziert sind.  Die F2 und die E2 spielen jeweils in der dritthöchsten Klasse. Das ist eine bisher einmalige herausragende Leistung unsere Teams und wir haben allen Grund Stolz zu sein. An dieser Stelle ein ganz herzlichen Dank an die Trainer und Betreuer!! Großartige Leistung! Die Gruppeneinteilungen im Einzelnen: F – Junioren I: Kreisklasse A: SSC Hagen Ahrensburg, TSV Bargteheide, TuS Hoisdorf, VfL Bad Oldesloe, WSV Tangstedt, Bargfelder SV, VfL Tremsbüttel F – Junioren II: Kreisklasse C: FC Schmalenbek, SSV Jersbek, SG Nordstormarn, TSV Trittau II, SV Siek, FSG Südstormarn, VfL Tremsbüttel II E – Junioren I: Kreisliga: TSV Trittau, VfL Bad Oldesloe, SV Eichede, SV Eichede II, SSC Hagen Ahrensburg, TSV Bargteheide, TuS Hoisdorf, VfL Tremsbüttel E – Junioren II: Kreisklasse B: Bargfelder SV, FC Schmalenbek, FSG Südstormarn, FC Hammoor, SSV Jersbek, SG Rethwisch/Meddewarde, VfL Tremsbüttel II Wir wünschen unseren Kids, Betreuern un Trainern alles Gute für die Saison! Nur der VfL!!

Das Runde muss in das Eckige – VfL empfängt den SSV Güster

Am kommenden Sonntag 06.10.2019 um 13:00 Uhr empfängt der VfL den SSV Güster. 2 Punkte trennen den VfL, der mit 12 Punkten gegenwärtig Platz 11 belegt, vom SSV (14. Platz, 10 Punkte). Die Partie verspricht also Spannung. Die letzten 4 Partien beider Teams könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Der VfL hat die letzten 4 Spiele allesamt deutlich verloren und ist seit nunmehr 360 Minuten ohne Torerfolg. In 3 der 4 Spiele hatte man gegen deutlich besser besetzte Teams mit Niederlagen gerechnet. Aber das 0:4 am letzten Spieltag gegen Rönnau lies in allen Bereichen zu wünschen übrig. Hier muss eine deutliche Steigerung her und vor allem die Offensive muss das Runde dann auch mal wieder in das Eckige befördern. Der SSV Güster kommt hingegen mit breiter Brust nach Tremsbüttel. Nach einer Niederlage gegen Pönitz wurden die letzten 3 Spiele alle erfolgreich bestritten. Zuletzt steht ein 5:0 gegen den SSV Pölitz. Besonderes Daniel Scheel muss der VfL im Auge haben. Mit 7 Treffern gehen ein Drittel aller SSV Tore auf sein Konto. Auf der defensive Seite schlagen allerdings bereits 35 Gegentreffer zu Buche. Schiedsrichter der Partie ist Marc Olaf Relling, der von  Ayseah Noe Luis und Tjark Mikael Eigebrecht assistiert wird. Wir hoffen, dass die Grün-Weißen ihre Torflaute beenden können und wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Nur der VfL!!

Nächstes Spitzenteam zu Gast in Tremsbüttel

Der Spielplan im September hat es für den VfL wirklich in sich. Nach 2 (erwarteten) Niederlagen gegen Groß Grönau (0:4) und in Sereetz (ebenfalls 0:4) gastiert nun der 1. FC Phoenix Lübeck II in Tremsbüttel. Auch gegen diesen Gegner muss alles zu 1005 passen, um für eine Überraschung zu sorgen.

Die Zweite Mannschaft des 1. FC Phoenix Lübeck hat in den letzten Spielen, neben ihrer eigentlich schon starken Besetzung, auch noch Unterstützung aus der ersten Elf erhalten. Die letzten 3 Pflichtspiele in der Verbandsliga wurden teilweise klar gewonnen: 7:1 gegen Hamberge, 4:2 bei Sarau/Bosau und am vergangenen Wochenende ein 3:2 gegen den SSV Pölitz. Dazwischen fegte man im Kreispokal den FC Dänischburg II mit 12:1 vom Platz. Als bisher treffsicherster Akteur der Gäste hat sich Alessandro Gottschalk erwiesen, der mit bereits 10 Treffern die interne Törjägerliste des !. FC anführt. Aber Phoenix kann nicht nur schön, sondern geht auch bei Bedarf entsprechend zur Sache, der drittletzte Platz in der Fairnisstable mit bereits 20 gelben und 2 Gelb-Roten Karten sprich eine deutliche Sprache. Aktuell belegt der 1. FC Phoenix II mit 29:16 Toren und 18 Punkten den Tabellenplatz 3 in der Verbandsliga Süd. read more

VfL zu Gast beim Tabellenführer

Die Grün-Weißen müssen ihrer suboptimale Leistung beim 0:4 gegen Eintracht Groß Grönau schnell abhaken und sich in allen Belangen steigern, denn am Samstag gastiert der VfL beim gegenwärtigen Spitzenreiter, dem Sereetzer SV.

Dieser steht zu Recht auf der Pole Position. 19 Punkte aus 7 Spielen und 26 geschossene Tore sprechen für sich. Beeindruckend ist, dass man bisher nur 4 Gegentore kassieren musste.

Die Serie von 3 Siegen in Folge ging beim VfL am vergangenen Sonntag mit einem verdienten 0:4 zu Ende. Das Team von Marc Mandel fand zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel. Eine Steigerung ist dringend notwendig, denn der September hat es in sich. „Das sind alles Teams, die in einer anderen Preisklasse spielen als wir.“, sagt der Sportliche Leiter des VfL Jörg Bendfeldt. Nichtsdestotrotz wird der VfL alles versuchen. read more