Knut 2022

Alle ins Gold

Bei seinem Gewinn der Landesmeisterschaft am 02.07.2022 konnte sich Knut Jacubczik vom VfL Tremsbüttel mit dem Ergebnis von 641 Ringen in der Jugendklasse männlich für die Deutsche Meisterschaft Bogen in Wiesbaden am 09.09.2022 qualifizieren.Doch statt Urlaub zu machen in der Zeit bis dahin, gab es weitere hochklassige Wettbewerbe zu bestreiten.

 

Durch seine Leistung bei der Deutschen Meisterschaft im Vorjahr, damals noch in der
Schülerklasse, durfte Knut nun bei den Ranglistenturnieren des DSB in der Jugendklasse antreten.

Bei der Rangliste, die zur Sichtung des Bundeskaders dient, hatte Knut die Gelegenheit, sich mit den besten Sportlern seiner Altersklasse, bestehend unter anderem aus Schützen des aktuellen Deutschen Nachwuchskaders und weiteren guten Jugendlichen zu messen.

Auch ist auch das Programm der Rangliste anspruchsvoller, so wird an zwei Tagen jeweils eine Vorrunde geschossen (was z.B. allein das Programm der LM darstellt) und danach gibt es Finalrunden: An Tag eins Matchrunden jeder gegen jeden für die besten 8 Schützen und am Tag zwei eine Finalrunde mit  Viertelfinale, Halbfinale und Finale, bei der ebenfalls wieder die besten acht der Vorrunde starten durften und keiner nach Verlust ausscheidet sondern gegen den anderen Verlierer weiter um die Plätze kämpft, da es am Ende für alle Platzierungen, Vorrunde und Finalrunden entsprechende Punkte gibt, die in einer Rangliste zusammengefasst sind.

Für Knut war das ein sehr aufregender und anstrengender Wettkampf, da er das erste Mal über zwei Tage von morgens bis spät nachmittags in voller Konzentration und Anspannung schießen musste.

Bei der ersten Rangliste, die bereits eine Woche nach der Landesmeisterschaft in Hamm ausgetragen wurde, belegte Knut von 11 gestarteten Schützen ein guten 4. Platz direkt nach den ersten 3 Nationalkaderschützen.

Bei der zweiten Rangliste, die in München ausgetragen wurde, konnte Knut leider nicht teilnehmen.

Aber durch seine guten Ergebnisse aus dem ersten Wettkampf rutschte er nur auf Platz 6 ab und ist damit immer noch gut dabei, denn die Deutsche Meisterschaft zählt ebenfalls noch zur Rangliste. Auch kommt sein Alter noch ins Spiel, da er mit seinem Jahrgang der Jüngste im Feld der Rangliste ist und die Ältesten im nächsten Jahr bei den Junioren starten.

Ein weiterer Wettkampf stand ebenfalls noch in den Ferien an. Im Mai wurde die Vorrunde der DSB- Jugendverbandsrunde ausgetragen, bei der Knut in der bundesweiten Ergebnisliste den ersten Platz in der Jugendklasse belegte und sich so als Einzelschütze und somit auch als einziger Bogenschütze des NDSB für das Finale in Hannover qualifizierte.

In Hannover, zwei Wochen nach der Rangliste, nun also der nächste Wettkampf. Wie auch bei der Deutschen Meisterschaft mit Vorrunde und Finalschiessen am nächsten Tag. Während bei der Landesmeisterschaft und der Rangliste in den Vorrunden immer etwas nicht optimal lief, klappte in Hannover alles wie gewünscht und Knut schoss mit 664 Ringe seinen persönlichen Rekord in der Vorrunde und setzte sich damit vor dem zweitplatzierten mit 637 Ringen auf den ersten Platz.

Das Finale am nächsten Tag wurde ab dem Viertelfinale also die Runde der Besten Acht ausgetragen. Nach drei spannenden Finalrunden und mit perfekten 30 Ringen zum Ende des Gold- Finales gewann Knut die Einzelwertung in der Jugendklasse und errang somit Gold.

Anfang September steht nun als Hauptwettkampf des Jahres die Deutsche Meisterschaft in Wiesbaden an. An selber Stelle wie im Vorjahr, hoffen wir, dass Knut sich gut in der Qualifikation schlägt und das Finale erreichen kann. Die Turniere im Vorfeld haben das Finalschiessen gut trainiert, so dass eine gute Platzierung im Finalschiessen das Ziel ist.

Wir wünschen Knut viel Glück und Erfolg.

Alle ins Gold.